Ostfriesland

 

Die Ostfriesische Halbinsel erstreckt sich vom Binnenland über die Küstenorte bis hin zu den Ostfriesischen Inseln. Lernen Sie Ostfriesland mit seinen abwechslungsreichen Seiten in Ihrem 

Urlaub kennen!

 

 

„Moin“

So ertönt es den ganzen Tag in Ostfriesland. Es wird in vielen Teilen Norddeutschland aber auch in Dänemark verwendet, und bedeutet nicht, wie oftmals falsch gedeutet, „Guten Morgen“. Diese Begrüßung wird zu jeder Tages- und Nachtzeit verwendet.

 

Tee

Ostfriesland ist bekannt für seinen Tee (Ostfriesland ist Teeland), der Tee gehört zum Alltag und wird den ganzen Tag über getrunken.

 

Sport

Bekannt ist Ostfriesland auch für seinen Nationalsport, dem Boßeln. Daneben gibt es auch noch so verrückte Sportarten wie das Klootschießen, Pultstockspringen, Kreierrennen; Teebeutelweitwurf, Badewannenrennen, Strohballenrollen.

 

Sprache

In Ostfriesland ist das ostfriesische Platt noch allgegenwärtig. Über 50 Prozent der Bevölkerung spricht noch Platt, jung und alt. Damit es nicht verlorengeht, wie bei zahlreichen örtlichen Sprachen befürchtet, wird es zudem zunehmend an Schulen unterrichtet. Überall, in Handel, bei Unternehmen und Behörden begegnet man den Schildern „we sprök Platt“. Auch in Stellenanzeigen wird das Sprechen von Platt vielfach als erwünscht aufgeführt.

 

Klima

Ostfriesland, besonders die Inseln und der Küstenbereich, sind wegen ihres Reizklimas beliebt, da es positive Auswirkungen bei verschiedensten Krankheiten haben kann. Dies beruht unter anderem auf den geringeren Temperaturunterschieden, der salz- und jodreichen und feuchten Luft sowie dem stetig wehenden frischen Wind. Er weht hier häufiger und auch stärken als im Durchschnitt in Deutschland, wirklich windstille Tage gibt es nur wenige. Sommerlich heiße Tage sind dadurch besser zu ertragen.

 

Landschaft

Mit Ostfriesland verbinden die meisten die Nordseeküste und die Insel, aber dies ist nur ein Aspekt der vielfältigen Landchaft in Ostfrieland.

Weiterhin ist Ostfriesland bekannt für seine natürlichen Seen. Der bekannteste (Niedermoor-) See ist das Große Meer (bei Bedekaspel), daneben das Kleine Meer (Hinte), das Sandwater (Ihlow). sowie das „Ewige Meer“, dem größten Hochmoorsee Deutschlands.

Zudem durchziehen eine Vielzahl von Gewässerläufen, natürliche und künstlich angelegte Kanäle (z. b. der Ems-Jade-Kanal) sowie zahlreiche Entwässerungskanäle (sogenannte Tiefs) die Landschaft. Diese Tiefs spielten früher als Haupttransportwege eine wichtige Rolle und können heute vielfach mit dem Kanu erfahren werden.

Aber auch Waldgebiete hat Ostfriesland zu bieten, z. W. den Heseler Wald (Samtgemeinde Hesel), den Ihlower Forst (Gemeinde Ihlow), den Karl-Georgs-Forst (Friedeburg), sowie in Aurich den Egelser Wald und den Meerhusener Wald. Kleine Wälder, wie z. B. der "Neuenburger Urwald" (Neuenburg) werden nicht mehr bewirtschaftet, sondern ganz der Natur überlassen.

 

Und das Schöne an Allem: Es ist nicht so weit weg und man kann somit mit verschiedenen Tagestouren die verschiedenen Gesichter Ostfrieslands kennen lernen.  

 

 

 

 

 

 

Eschenweg 14

26556 Eversmeer

Kontakt

Carola und

Hans-Werner Hölschen

Eschenweg 14

26556 Eversmeer

Rufen Sie uns an

Telefon: 04975 - 778 396

Mobil: 0172 - 479 00 79

Fax: 04975- 778 397

Oder nutzen Sie das Kontaktformular

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Familie Hölschen